OS4

Seit zwei Tagen ist nun das neue OS4 fürs iphone veröffentlicht. Relativ schnell entschloss ich mich das auch meinen 3G anzutun. Da funktioniert zwar das Multitasking nicht, aber ehrlich gesagt, gibt es bislang bis auf die ahauseigenen Apps noch kaum eine, die das wirklich unterstützt. Und Hintergrundbilder für den Homescreen gibts schon lange über Winterboard.

Trotzdem war ich neugierig und zunächst schien es fast so, als sollte ich dies teuer bezahlen müssen. Beim Update stürtzte mein iTunes in sich zusammen und nach dem Neustart blieb das Update stets an der gleichen Stelle kurz vor dem Ende hängen. Alle möglichen Restore und DDFU-Versuche blieben trotz intensiver Hilfe des kleinen Folterknechts zunächst erfolglos. Es schien als hätte mein iphone sein Leben ausgehaucht.

Elektronische Supportanfragen erbrachten lediglich die Erkenntnis, das einem kaum weitergeholfen wird. Andere brachten schon mal abendteuerliche Kostenvoranschläge ins Rennen.

Die Lösung aber war ganz einfach und simpel. Am nächsten Morgen (und einer, wie ich zugeben muss, etwas schlaflosen Nacht) schloss ich das iphone bei Patti an sein Macbook und siehe da: das Update reagierte einwandfrei und reibungslos. Fazit mein iTunes hat wohl einen leichten SChaden und wird entsprechend neu installiert werden müssen. Knapp 80 GB Musik neu einzulesen ist allerdings keine wirkliche Freude...

Nach einem Tag Test: es läuft spürbar schneller als zuvor und das mit den Ordner ist eine sehr feine Sache.